Unsere Ziele

Deshalb wollen wir, neben den Pflichtaufgaben, das Augenmerk ganz besonders auf folgende Bereiche legen. • Festigung des Schulstandortes - Ausbau der Mittagsbetreuung • Förderung der Familien - Alle Kinderspielplätze verbessern - Unterstützung der Jugendarbeit • Mehrgenerationenpark als Begegnungsort errichten • Erhalt der Wasserversorgung und -entsorgung in gemeindlicher Hand • Bahnhofsgebäude einer neuen Nutzung zuführen - Öffentlichen Nahverkehr ausbauen • Wohnraum schaffen durch günstige Bauplätze

Kleiner Einblick in die Entstehung und Entwicklung der FREIEN WÄHLER Speichersdorf

Seit jeher gab es in den verschiedenen Ortsteilen der, nach der Gebietsreform 1972 neu gebildeten Gemeinde Speichersdorf, sieben „FREIE WÄHLER-GRUPPIERUNGEN“.

So gab es folgende Listen:

  • „Alt-Speichersdorf und Zeulenreuth“
  • „Bahnhofsliste“
  • „Kirchenlaibach“
  •  „Windischenlaibach/Nairitz-Kodlitz“
  •  „Plössen/Ramlesreuth“
  •  „Wirbenz/Guttenthau-Roslas“
  •  „Haidenaab/Göppmannsbühl“

Die Ortschaft Frankenberg (eigene Liste) kam ein paar Jahre später, nach der Gebietsreform 1978, zur Gemeinde Speichersdorf hinzu.

Somit waren es acht selbstständige Freie Wähler-Listen, die sich im Jahre 1978 zu einer Vereinigung von Bürgern und Bürgerinnen zu einer Wahlliste formierten. Sie fühlten sich dem Wohle der Gemeinde Speichersdorf und des Landkreises Bayreuth besonders verpflichtet.

Der 1. Vorsitzende war der Schlossermeister Hans Loos, danach kamen Richard Scherl, Gislinde Fichtner, Edmund Bruckner, Lydia Schlöger und Hans Schmid(Stand 2019).

Durch den Weggang von honorigen Gemeinderäten zu anderen Gruppierungen entstand 1984 eine nur sehr schwer auszugleichende Lücke. Auf Grund unserer ehrlichen und offenen Art gelang es uns jedoch mit der Zeit wieder 4 Gemeinderatsmandate zu stellen (Stand 2019).


Grundsätzliches Ziel der FWG (Freie Wählergemeinschaft) ist es, auch den Bürgern und Bürgerinnen, die in keiner politischen Partei Mitglied sind, eine Plattform zur politischen Betätigung zu geben.

In unserer Gruppierung kann allerdings nur eine Person ohne Mitgliedschaft in einer anderen Partei kandidieren. Für uns steht unsere Kommunalpolitik für die Gemeinde Speichersdorf an erster Stelle, danach die Mitarbeit im Kreistag.


Unsere Ziele und Schwerpunkte für die Zukunft sind unter anderem:   

Attraktiver Lebensraum für Jung und Alt: 
Schule und Kindergärten, ärztliche Versorgung, Integration

Stärkung von Wirtschaft und Infrastruktur: 
mehr Gewerbeflächen, Verkehrsanbindungen, ländliche Entwicklungsprogramme

Naturschutz- und Energieprogramme:  
eigene Wasserversorgung, regenerative Energien, Naturschutz und Landwirtschaft